Marzellen Verlag GmbH
Sie sind hier: Startseite » NEU

Neuerscheinungen 2020 und 2021

Herzlich willkommen liebe Bücherfreunde

Qualitätsvolle Regionalliteratur mit dem Schwerpunkt Köln für Kinder und Erwachsene haben sich seit nunmehr fast 25 Jahren der MARZELLEN Verlag und die Redaktion DAT WOR ET auf die Fahne geschrieben. Das setzen die Autorinnen und Autoren der beiden Verlage in ihren Buchtiteln, aber auch das ganze Jahr über bei zahlreichen Lesungen und Vorträgen verschiedenster Art um. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen unsere Neuerscheinungen vor.

Neu ab Juli 2021

Alaaf auf Abstand

Mit den Kölner Fotografen Costa Belibasakis, Constantin Ehrchen und Joachim Rieger hat sich Autor Philipp Hoffmann ganz nah an die Orte und Akteure des Karnevals der Session 2020/2021 begeben. Das Buch „Alaaf auf Abstand. Bilder einer anderen Session“ zeigt mit ausdrucksstarken Fotografien und bildgewaltigen Reportagen intime Momente, spontane Freude, aber auch die Schattenseiten des Pandemiekarnevals in Corona-Zeiten.

Mehr Infos nach einem Klick.

Neu ab Juli 2021

Shopping mit Frieda

Alt und arm zu sein – ist man betroffen, äußert man sich dazu ungern. Denn sich dazu zu bekennen, ist in unserer Gesellschaft ein Tabu. Genau in dieser Situation befindet sich die in die Jahre gekommene Schauspielerin Lissy. Sie sinniert nicht nur über ihr Leben und das ihrer Freunde, sondern ebenso über die Lage anderer Menschen, die in Altersarmut geraten sind – und das sind nicht wenige, nicht nur Sänger, Musiker, Schauspieler und Freiberufler im künstlerischen Bereich. (Diese aber in besonderem Maße aktuell vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie.)

Mit Freundin Frieda geht Lissy unbekümmert „shoppen“, wenn auch mit momentan nur noch 23 Euro in der Tasche. Dennoch: Lissy schaut täglich neu mit positiver Einstellung auf ihr Leben, weil sie trotz allem glücklich sein will.

Mehr Infos nach einem Klick.

Neu seit März 2021

Los gehtīs ... Von Niehl bis Rodenkirchen

Köln auf ausgesuchten Touren erkunden – mal zu Fuß, mal mit dem Fahrrad: Atmosphäre schnuppern, die bunte Vielfalt genießen, Kultur sehen und Geschichte erleben. Denn die Domstadt hat mit über 2000 Jahren Stadtgeschichte eine Menge zu bieten. Da trifft man auf mittelalterliche Kirchenbauten und auf moderne Architektur, auf Kölsche Originale und auf bedeutende Persönlichkeiten sowie auf Kunst in Museen und im öffentlichen Raum.

„Wie ist es doch am Rhein so schön!“
Diese Fahrradtour führt immer am Rhein entlang. Vom nördlich gelegenen Niehler Dömchen bis zu Rodenkirchener Brücke im Süden geht es vorbei an romanischen Kirchen, preußischen Festungsanlagen und interessanten Themenmuseen. Der Weg führt an der Altstadt vorbei, durch den Rheinauhafen und bietet so manche spannenden Einblicke in die Kölner Hafengeschichte. Ob alleine, mit der Familie oder mit Freunden, mit „Los geht’s… von Niehl bis Rodenkirchen“ lässt sich eine der schönsten Strecken von Köln entspannt und kurzweilig entdecken.

Mehr Infos nach einem Klick.

In Vorbereitung: Erscheint im Sommer 2021

Dat wor et... 2021

Karneval auf Abstand, Karneval mit Distanz, Karneval digital – die Corona-Pandemie hat (nicht nur) dem Kölner Karneval stark zugesetzt. Doch komplett eingedämmt hat sie ihn nicht. Karnevalsgesellschaften haben alternative Formen gesucht (und gefunden), um den kölschen Fastelovend zu den Jecken zu bringen. Aus historischer Sicht ist die Session 2021 daher so spannend wie selten zuvor.

Deswegen hat das Redaktionsteam um die kölsche Sessions-Chronik DAT WOR ET auch in der „Corona-Session“ entschieden: „Wie in den 24 Jahren zuvor wird auch die Session 2021 von uns dokumentiert. Wir sehen dies als unsere Chronistenpflicht. Überdies findet der Karneval auch in Krisenzeiten kreative und ungewöhnliche Wege, die es festzuhalten gilt“, sagen die Autoren Frank Tewes und Heike Reinarz.

Was auch immer sich Karnevalsgesellschaften, Vereine, Pfarreien und Schulen und viele andere Jecke haben einfallen lassen, um den Menschen trotz Corona e bessje Freud zo maache, halten die beiden Fastelovendsexperten in Wort und Bild fest – Blicke hinter die Kulissen, kölsche Kuriositäten oder Veranstaltungen live, in Farbe oder digitaler Form. So wird DAT WOR ET… 2021 ein besonderes Nachschlagewerk für alle Fastelovendsjecke, Kölsche und „Imis“.

Mehr Infos nach einem Klick.

Neu seit Dezember 2020

Los gehtīs ... Durch die Altstadt

Köln auf ausgesuchten Touren erkunden – mal zu Fuß, mal mit dem Fahrrad: Atmosphäre schnuppern, die bunte Vielfalt genießen, Kultur sehen und Geschichte erleben. Denn die Domstadt hat mit über 2000 Jahren Stadtgeschichte eine Menge zu bieten. Da trifft man auf mittelalterliche Kirchenbauten und auf moderne Architektur, auf Kölsche Originale und auf bedeutende Persönlichkeiten sowie auf Kunst in Museen und im öffentlichen Raum.

Der Weg durch die Altstadt ist besonders dicht mit spannenden Stationen besetzt. Hier ist die Keimzelle der Stadt, und hier trifft man auf viele Zeugnisse der Geschichte, von den Römern bis zur Gegenwart. Es geht vorbei am Dom und am Hauptbahnhof, vorbei an Kirchen, Museen, Plätzen und Brunnen. Dabei werden Geschichten erzählt von Helden, Musikern und bedeutenden Frauen und Männern – alles gleichermaßen informativ, abwechslungsreich und unterhaltsam.

Die Autorin Susanne Rauprich richtet bei ihren Touren den Blick auf Althergebrachtes, Schönes, Berühmtes und weniger Bekanntes.

Mehr Infos nach einem Klick.

Neu seit Januar 2021

Blaue Funken - Das Jubiläumsjahr 2020

Neu erschienen auf 144 Seiten ist der wunderbare Rückblick auf das ereignisreiche Jubiläumsjahr 2020 zum 150. Geburtstag der Blauen Funken, der "Kölner Funken Artillerie blau weiß von 1870 e.V."

Mehr Infos nach einem Klick.

Neu seit Mai 2020

Un iwig größ der Dom

Op Kölsch: Im kölschen Universum spielen die Geschichten von Bernd Hambüchen – liebenswürdig und lustig, melancholisch und ernst, grotesk und ironisch, aber immer ohne erhobenen Zeigefinger lässt er seine Leser in einen bunten Bilderreigen mit Szenen aus dem rheinischen Alltag eintauchen. Dargestellt in einer lebensprallen, bilderreichen kölschen Sprache.

Mehr Infos nach einem Klick.

Neu seit Oktober 2020

Das Berliner Märchenbuch

Ein Lesevergnügen für Kinder und Erwachsene – und längst nicht nur für Berliner – ist „Das Berliner Märchenbuch“. So vielfältig wie die Menschen, so lebendig und abwechslungsreich waren (und sind) auch ihre Geschichten. Bevor sich das Christen tum in der Region durchsetzte, erzählte man sich von Wassergeistern, Kobolden und anderen Wesen, die mal gut, mal böse und oft einfach eigensinnig waren. In kindgerechter Sprache erzählt Autor Andreas Hartmann die schönsten historisch überlieferten Sagen und Legenden.

Mehr Infos nach einem Klick.

Neu seit Oktober 2020

Das Stuttgarter Märchenbuch

Die schönsten Märchen aus Stuttgart neu erzählt: In 19 Sagen und Märchen aus dem Stuttgarter Land, das ursprünglich Wiesental hieß, nimmt Nortrud Boge-Erli große und kleine Leser mit auf eine fantasievolle Reise durch die Jahrhunderte.

Mehr Infos nach einem Klick.

Neu seit Herbst/Winter 2019

Schräge Typen der Kölner Stadtgeschichte

Es gibt Lebensläufe, die lesen sich so spannend wie 20 Seiten im Telefonbuch. Und es gibt Biografien, die völlig aus dem Rahmen fallen. Die schräg, witzig, überraschend, gruselig oder alles zusammen sind. „Schräge Typen der Kölner Stadtgeschichte” stellt Menschen aus Köln vor, die ihre Zeitgenossen schmunzeln, zittern, aufhorchen oder verstummen ließen.

Mehr Infos nach einem Klick.

Seit Oktober 2020 in der 2. Auflage

Das Münchener Märchenbuch

„Das Münchner Märchenbuch“ nimmt Kinder und junggebliebene Erwachsene mit auf eine ebenso spannende wie fantasievolle Zeitreise zur Gründung Münchens durch die Mönche und den listenreichen Heinrich, den Löwen. In kindgerechter Sprache erzählen die beiden Autorinnen Barbara van den Speulhof und Michaela Hanauer die schönsten historisch überlieferten Sagen und Legenden.

Mehr Infos nach einem Klick

Neue Märchenbücher

Neue Auflagen für die Märchenbücher

Die schönsten Sagen und Legenden aus Köln, aus Aachen, aus der Eifel und aus Mainz sind hier erstmalig für Kinder erzählt. Bereits in der 7. Auflage ist "Das Kölner Märchenbuch", in der 5. Auflage ist "Das Aachener Märchenbuch", in der 2. Auflage befindet sich "Das Münchener Märchenbuch". Die Märchen lehnen sich an bekannte und weniger bekannte Sagen und Legenden der jeweiligen Städte und Regionen an.

Zauberhafte Illustrationen von Mira Lob setzen die Märchen liebevoll in Szene und verleihen den Figuren und Schauplätzen ihren besonderen Charakter. So entsteht vor den Augen der Leser eine faszinierende Märchenwelt, die kein Kind mehr missen möchte.

Mehr Infos nach einem Klick auf den jeweiligen Buchdeckel.

Bislang erschienene Marzellen-Märchenbücher