Marzellen Verlag GmbH
Sie sind hier: Startseite » EDITION NARRENGILDE » Kamelle, Tod und Leidenschaft

Kamelle, Tod und Leidenschaft

Band VI in der "Edition Narrengilde" - Herausgegeben von Wolfgang Oelsner

Das Lesebuch zum Karneval ...

... beinhaltet Lyrik und Prosatexte von über 50 namhaften Autoren aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Sie zeigen uns das überregionale Volksfest im Spiegel europäischer Literatur. In elf Kapiteln schlägt der Karneval Brücken von der ausgelassenen Lebensfreude zur Furcht von Verlust, von der Ekstase zur Melancholie, letztlich von der Sehnsucht nach immerwährender Jugend zum Aschermittwoch des Lebens. Mag der heute praktizierte Karneval stellenweise eher die Fratze der Oberflächlichkeit denn die Maske humorvoller Janusköpfigkeit tragen, so fordert die Literatur unterhaltsam ein Anderes:

Mit Texten u.a. von:

  • Hans Christian Andersen, Stefan Andres, Ernst Moritz Arndt
  • Bläck Fööss, Heinrich Böll, Wilhelm Busch
  • Giacomo Casanova, Annette von Droste-Hülshoff
  • Lion Feuchtwanger, Ferdinand Freiligrath
  • Johann Wolfgang von Goethe, Günter Grass
  • Gerhard Hauptmann, Friedrich Hebbel, Henrich Heine, Hermann Hesse, Rolf Hochhuth
  • Erich Kästner, Egon Erwin Kirsch, Hans Knipp
  • Guy de Maupassant
  • Hanns-Josef Ortheil, Joachim Ringelnatz, Joseph Roth
  • Hans Schmitt-Rost, Johanna Schopenhauer, William Shakespeare, Vilma Sturm
  • Ludwig Thoma, Kurt Tucholsky
  • Carl Zuckmayer
Das Buch

Wolfgang Oelsner & Joachim Rönneper (Hrsg):
Kamelle, Tod und Leidenschaft

Das Lesebuch vom Karneval

256 Seiten
Format 21,7 x 14,5 cm, gebunden

Restposten: € 4,95
ISBN 978-3-937795-09-6

Die Autoren

Wolfgang Oelsner

Wolfgang Oelsner

geb. 1949, verfasste neben pädagogischen und psychologischen Veröffentlichungen zahlreiche Bücher, Fernseh- und Rundfunkbeiträge zum Karneval.
Standardwerke: "Karneval ohne Maske" (mit R. Rudolph), "Goethe und die Narren" (mit C.P. Rakoczy), "Fest der Sehnsüchte".
Der Herausgeber der "Edition Narrengilde" ist seit 1966 selbst im Kölner Karneval aktiv.

Joachim Rönneper

geb. 1958, studierte Germanistik und kath. Theologie. Vor und neben seinem Lehramt in der Sekundarstufe vielfältige Tätigkeiten in Kunst und Literatur, u.a. als Lehrbeauftragter an der Kunstakademie Münster, Konzeptkünstler, Ausstellungskurator, Autor und Herausgeber zahlreicher Anthologien zur bildenden Kunst und Literatur.
1996 Max-Imdahl-Stipendiat für Kunstvermittlung des Landes NRW.